Frautschi Franz

Im Zentrum seines Unterrichtens steht das „Ermöglichen“ unter den jeweiligen Voraussetzungen, welche die Klavier-Lernenden individuell mitbringen. Gerne unterrichtet er „Tastende“ jeden Alters, seien es Kinder mit vielseitigen Interessen, Jugendliche mit speziellen Begabungen oder Erwachsene mit besonderen Wünschen. Nach einem über viele Jahre erprobten Baukasten-Prinzip, das permanent erneuert und erweitert wird, entwickelt er mit den Spielenden zusammen einen handwerklich-pianistischen Aufbau, der das Erklingen und Erleben der gewünschten Musik möglich macht. Dabei ist sein Wirken, gemäss seinen eigenen Worten, am ehesten mit demjenigen eines Gärtners zu vergleichen, der – von den natürlichen und organischen Anlagen ausgehend – eine Förderung zum Gedeihen und Blühen unterstützend begleitet.

Mit dem Komponieren von Unterrichts-Literatur, von passenden Klavier-Stücken für bestimmte Situationen, von massgeschneiderten Konzertstücken für Spieler/innen, Sänger/innen oder kleine Kammermusik-Formationen ergänzt er seine Arbeit auf einer weiteren Ebene. Die Querverbindungen von Tanz und Musik, von pädagogischer und künstlerischer Tätigkeit inspirieren und bereichern dabei den immer fortwährenden Prozess des musikalischen Werdens und Wachsens.

Geboren und aufgewachsen im Berner Oberland.
Ausbildung zum Primarlehrer im Seminar Spiez.
Klavier-Lehrdiplom an der Musik-Akademie Basel.
Weitere pianistische Ausbildung in Bern, Neuenburg und Genf.
Gastspielreisen als Choreograf und Tänzer in viele Länder verschiedener Kontinente.
Zahlreiche Projekte und Aufführungen mit jugendlichen Tänzer/innen und Musiker/innen in Bolivien.
Seit 1984 leitet Franz Frautschi eine Klavierklasse an der Musikschule Basel.

franz.notexisting@nodomain.comfrautschi@mab-bs.notexisting@nodomain.comch