Gärtner Susanne

Gärtner Susanne

Susanne Gärtner studierte Flöte bei Jean-Claude Gérard in Hamburg, André Jaunet in Zürich, Peter-Lukas Graf in Basel sowie Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Basel und an der Harvard University. Sie war Flötistin in der Jungen Deutschen Philharmonie, im Radio-Sinfonieorchester Basel und Mitglied des auf Neue Musik spezialisierten trio ascolto. Heute projektbezogene flötistische Engagements. Seit 1991 unterrichtet sie Flöte an der Musikschule Riehen, von 2006 bis 2015 war sie zudem Dozentin an der Volkshochschule Basel, organisierte Lehrgänge und hielt Vorlesungen zur Musikgeschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Heute ist sie vermehrt publizistisch tätig. Für ihre Dissertation zum Frühwerk von Pierre Boulez erhielt sie 2006 den Preis für Geisteswissenschaften der Universität Basel. Aktuell Beiträge zu Publikationen von Cambridge University Press. Unter dem Pseudonym Suse Möck auch belletristische Vergnügungen. In Zusammenarbeit mit dem Komponisten Boschetto entstand 2017 das Musiktheater Klaus der Hausflausch, eine kleine Geschichte, die uns erzählt, wie ein bemerkenswertes und weithin unbekanntes Wesen die Flöte entdeckt.

susanne.notexisting@nodomain.comgaertner@mab-bs.notexisting@nodomain.comch