Hanck Nicola

Hanck Nicola

Nicola Hanck ist in Zürich geboren und erhielt mit 10 Jahren ihren ersten Harfenunterricht bei Sibylle Janda-Jäggli. Sie begann ihr Studium bei Emmy Hürlimann am Konservatorium Zürich, setzte es bei Chantal Mathieu am Conservatoire de Lausanne fort und schloss mit dem Lehr- und Konzertdiplom ab. Um sich mit weiteren Musikrichtungen, wie der irischen Musik, dem Jazz, der freien Improvisation und der Interpretation zeitgenössischer Musik auseinanderzusetzen, besuchte sie Meisterkurse u.a. bei Osian Ellis, Tom Daun, Park Stickney und Fred Frith.2000 bis 2004 folgte eine Ausbildung in der Feldenkraismethode.

Seit Beginn ihrer beruflichen Laufbahn konzertiert sie mit verschiedenen Formationen, diversen Kammermusikensembles, Orchestern und als Solistin im In- und Ausland. Ihr besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Musik. Sie hat zahlreiche Werke uraufgeführt. Mit ihrem Mann, dem Komponisten Daniel Weissberg, und dem Videokünstler Franz Schnyder entwickelte sie Harpeggio, ein multivisionäres Spektakel für Harfe, Live-Elektronik und Live-Video.

Die pädagogische Arbeit mit allen Altersstufen im Einzel- und Gruppenunterricht ist ein zentraler Teil ihres Tätigkeitsfeldes.

Sie lebt in Basel und unterrichtet eine Harfenklasse an der Musikschule Basel und Methodik an der Hochschule für Musik FHNW in Basel.

nicola.notexisting@nodomain.comhanck@fhnw.notexisting@nodomain.comch