Lemmer Renate

Lemmer Renate

Renate Lemmer ist in Zürich geboren und aufgewachsen. Sie studierte nach der Matura Querflöte am Konservatorium Zürich bei Ursula Giger (1988 Lehrdiplom, Pädagogikpreis von Berti und Werner Alter) und an der Musikhochschule Zürich bei Günter Rumpel (1992 Konzertdiplom). Sie widmete sich bei André Jaunet, Aurèle Nicolet, Konrad Klemm und Robert Dick weiterführenden Studien.

Von 1989 bis 1991 war sie am Konservatorium Bern als Querflötenlehrerin und Expertin für Fachdidaktig tätig. Seit 1991 unterrichtet sie Querflöte an der Musikschule Basel.

Ab 1992 studierte sie Musikwissenschaft, Germanistik und pädagogische Psychologie an der Universität Zürich und schloss 2000 mit dem Lizentiat ab. Seit 2006 ist sie Dozentin für Querflötendidaktik an der Hochschule für Musik FHNW in Basel.

Als Komponistin ist sie vor allem für das Gangster-Trio für drei Klarinetten bekannt, das als besonders empfehlenswerte Literatur ausgezeichnet wurde. 2015 erschien ihr musikwissenschaftlicher Artikel „’Auch ohne Worte kann sie Würkung thun’. Instrumentalmusik als Kommunikationsmittel in musikalischen Schriften des 18. und frühen 19. Jahrhunderts“ in der Festschrift Prof. Dr. Ernst Lichtenhahn.

Neben ihrer Tätigkeit als Musikpädagogin und Dozentin widmet sie sich ihrer Familie. Mit ihrem Ehemann Andreas Schönenberger konzertiert sie als Flötistin, zudem ist sie Mitglied des Trio BelArtis mit Helen Braun (Gesang) und Andreas Schönenberger (Orgel, Klavier).

renate.notexisting@nodomain.comlemmer@fhnw.notexisting@nodomain.comch