Martinez Magalie

Martinez Magalie

Die erste künstlerische Ausbildung in Musik und Tanz erhielt Magalie Martinez im Südwesten Frankreichs. Nach dem Unterricht bei Ginette Carles besuchte sie später den Geigenunterricht bei der Moskauer Pädogogin Nina Likht in Toulouse. Danach folgten Studien in Paris bei Marianne Piketty. Gleichzeitig erhielt sie am CNR von Boulogne Kammermusikunterricht u.a. bei Hortense Cartier-Bresson und Xavier Gagnepain. Schliesslich führte ihr Weg nach Basel. An der dortigen Hochschule für Musik FHNW studierte sie in der Violinklasse bei Raphael Oleg, wo sie 2005 das Konzertdiplom mit Auszeichnung und 2007 das Lehrdiplom erhielt.

Ihr ganz besonderes Interesse gilt der Kammermusik. Sie besuchte u.a. Meisterkurse bei György Kurtag, Rainer Schmidt vom Hagen Quartett und Jean-Jacques Kantorow. Wichtige Impulse diesbezüglich erhielt sie von Gérard Wyss, Chiara Banchini, insbesondere auch in der Streichquartettklasse von Walter Levin und Sebastian Hammann. Ihr Repertoire von barocker Musik über die Klassik bis hin zur zeitgenössischen Musik führte Sie an verschiedene Festivals u.a. nach Cordes sur Ciel, ans Festival Tellurythme, ans Festival von Deauville in der Normandie und ans Davos Festival Young Artists in Concert.

Zusammen mit Ihrer Familie lebt sie im Berner Oberland. Sie liebt vor allem die Natur, alle Menschen, die sie in der Abgeschiedenheit manchmal besuchen, Hauskonzerte unter Freunden, den Clown Dimitri, in dessen Schule sie sich ab und zu auch weiterbildet und ihre Schüler an der Musikschule Basel.

magalie.notexisting@nodomain.commartinez@mab-bs.notexisting@nodomain.comch