Oster Sara

1992 in Belgrad geboren, zeigt Sara Oster seit frühester Kindheit eine aussergewöhnliche Liebe zur Musik und insbesondere zum Cello. Sie debütierte als Solistin im Alter von 11 Jahren mit dem Sinfonieorchester des serbischen Rundfunks und Fernsehens und gab ihr Solorezital im Alter von 16 Jahren an der Serbischen Akademie für Wissenschaft und Musik. 2005 wurde sie mit dem 1. Preis sowie dem Publikumspreis am “Concours International Alexander Glazunov” in Paris ausgezeichnet.

Sara Oster erhielt ihren Bachelor of Arts und Master of Arts in Musikalischer Performance mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik FHNW in Basel in der Klasse von Ivan Monighetti und Sol Gabetta. Sie setzte ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Raphael Wallfisch fort und schloss mit dem Master in Musikpädagogik ab. Sie war Stipendiatin an der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein und besuchte regelmässig Intensivwochen und Aktivitäten der Akademie mit Wolfgang Emanuel Schmidt. Mit Stefan Popov und Maxim Vengerov arbeitete sie intensiv zusammen und erwarb wertvolle Impulse in Meisterkursen bei Philippe Muller, Peter Wispelwey, Stanislav Apolin, David Geringas, Marc Coppey, Leonid Gorokhov u.a. Im 2019 absolvierte sie das CAS-Studium im instrumentalen Gruppenunterricht und Dirigieren an der Hochschule für Musik FHNW.

Sara Oster überzeugt als Ausnahmekünstlerin der jungen musikalischen Generation durch ihre Interpretationen und ihre musikalische Vielfalt als Solistin sowie Kammermusikerin. Seit 2013 konzertierte sie in ganz Europa mit Solisten der International Menuhin Music Academy unter der Leitung von Maxim Vengerov, was zu einer gemeinsamen CD-Produktion in Gland (CH) führte.

Mit grosser Leidenschaft betreut sie ihre Cello-Klasse an der Musikschule Basel und der Regionalen Musikschule Liestal und leitet das Streicherensemble “Crescendo” der Musikschule Basel.

sara.notexisting@nodomain.comoster@mab-bs.notexisting@nodomain.comch