Tardy Pauline

Tardy Pauline

Pauline Tardy ist in Lausanne geboren und in der Romandie aufgewachsen. Sie studierte in der Schweiz bei Michel Bellavance (Neuchâtel), Philippe Racine (Zürich) und Andrea Oliva (Lugano) und absolvierte ihren Master in Pädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste mit Auszeichnung. An der gleichen Schule entwickelte sie dank den Dozentinnen Haika Lübcke und Pamela Stahel auch ihre Leidenschaft fürs Piccolospielen.

Parallel zum Flötenstudium bildete sich Pauline in klassischem Gesang aus und schloss 2020 ihren Master in Pädagogik ab. Die vielen Ähnlichkeiten zwischen Flöte und Gesang findet sie hochspannend. Sie sucht ständig nach Parallelen, die ihren Flötenunterricht bereichern und erfindet immer wieder neue Übungen, die sie mit den Schülerinnen Schülern ausprobiert.

Beim Unterrichten ist es Pauline wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler Spass am Musizieren haben. Sie versucht mit allen einen einzigartigen Weg zu finden und begleitet sie mit Leidenschaft bei jedem Lernschritt. Sie erachtet das Querflötenspiel in einer Gruppe sehr fördernd und motivierend, deshalb leitet sie mit Begeisterung das Querflötenorchester Flautastico gemeinsam mit Matthias Ebner.

Neben dem Unterrichten spielt Pauline Flöte und Piccolo in klassischen Ensembles und Orchestern, wie zum Beispiel les Joueurs de flûte. Sie interessiert sich aber auch für Volksmusik und spielt in verschiedenen Tango- und Flamencoformationen, unter anderen im Quinteto Tangonésie, welches sie 2019 gründete. Pauline war langjährige Musikerin und Präsidentin der Musikkommission des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters und ist heute noch in der Organisation des Orchesters tätig.

Wenn sie nicht mit Musik beschäftigt ist, tanzt Pauline Tango und ruht sich mit Taekwondo und Yoga aus, was ihr auch immer wieder neue Inputs fürs Unterrichten gibt.

pauline.notexisting@nodomain.comtardy@mab-bs.notexisting@nodomain.comch